Freitag, 28. Januar 2011

Die Rückkehr ins Ehrlich-Forum

Nachdem meine Rückkehr ins Ehrlich-Forum im Dezember 2010 nicht mehr geklappt hat, sollte sie nun im neuen Jahr stattfinden. Ich wollte endlich wieder in meinem Lieblings-Lindenstraßen-Forum zu meiner Lieblings-Fernsehserie und zu anderen Dingen des Lebens mitschreiben. Das sollte doch an und für sich keine große Sache und ohne weiteres möglich sein, oder nicht? Dass man dafür allerdings monatelang warten muss, und immer wieder bitteln, betteln und andere Menschen beknien muss, das ist schlicht und ergreifend ein Unding. Aber so habe ich es erlebt. Viele haben von mir sogar noch eine Therapie und eine völlige Änderung meiner Persönlichkeit verlangt. Aber das geht nun wirklich zu weit. Ich bin nunmal der, der ich bin.


Jetzt, im neuen Jahr 2011, meldete ich mich am 05.01.2011 mit neuer Hoffnung wieder im Ehrlich-Forum an. Diesmal meldete ich mich unter dem Nicknamen „Columbus“ an. Mein Nickname sollte nämlich wieder der Name einer historischen Figur sein, die mit C anfängt. Denn das C ist im Ehrlich quasi mein Markenzeichen, genauso wie es bei Schneidi° der ° ist. Doch nach meiner Anmeldung geschah erst einmal gar nichts. Andere Leute, die sich angemeldet hatten, wurden freigeschaltet, ich jedoch nicht. Vermutlich hatten Dani und Teajay anhand meiner IP-Adresse oder woran auch immer gemerkt, dass es sich bei Columbus um meine Wenigkeit handelte, und zögerten daher mit der Freischaltung. Sie wussten ja nicht, wie die anderen im Forum darauf reagieren würden, wenn ich plötzlich wieder dabei bin.

Ein paar Tage später rief ich Dani an und teilte ihr mit, dass ich Columbus sei und bat sie noch einmal um meine Freischaltung. Doch Dani verwies mich auf ein Problem, das aktuell im Forum bestand und das erst einmal gelöst werden müsse, bevor ich wieder ins Forum zurückkehren könnte, was möglicherweise ein neues Problem auslösen würde. Das aktuelle Problem war nämlich ein urheberrechtliches. Es ging um die Veröffentlichung von Bildern im Forum. Bilder, die auf der offiziellen Lindenstraßen-Seite des WDR zu finden sind. Diese Bilder konnten bisher bedenkenlos in anderen Foren gezeigt werden, so auch im Ehrlich. Jetzt, Anfang 2011 aber, hatte Dani die neuen Hinweise zum Urheberrecht auf der WDR-Seite gelesen und Angst bekommen. Darum setzte sie sich mit der Online-Redaktion des WDR wie auch der Lindenstraße in Verbindung und bat um die Erlaubnis, die Bilder (weiterhin) in ihrem Forum zeigen zu dürfen, insbesondere die Szenenfotos und die Bilder von den aktuellen Dreharbeiten (das sind die sogenannten „Spycam-Bilder“). Sie bekam jedoch keine Antwort.

In dieser Situation beschloss ich, Dani zu helfen, dieses Problem zu lösen: Ich setzte mich mehrmals per E-Mail und telefonisch mit dem WDR sowie mit der Redaktion und dem Pressebüro der Lindenstraße in Verbindung und bat darum, der Administratorin des Ehrlich-Forums die Erlaubnis zum Zeigen der besagten Bilder zu erteilen. Schließlich erhielt Dani endlich Antwort. Allerdings war dies nicht die erhoffte Genehmigung, sondern genau das Gegenteil: Das Kopieren und Zeigen von Bildern der offiziellen Lindenstraßen-Seite wurde ihr unter Hinweis auf das Urheberrecht versagt. Das war sehr enttäuschend.

Besonders enttäuscht zeigten sich auch die Mitglieder des Ehrlich-Forums: Keine Szenenbilder mehr. Keine Spycam-Bilder mehr und somit keine Rätsel und Diskussionen über zukünftige Folgen mehr. Die Spoilerei musste erheblich eingeschränkt werden. Damit verlor das Forum für viele Mitglieder einen großen Teil seiner Faszination. Aber es war leider nicht zu ändern. Meiner Meinung nach hat das ganze Urheberrecht in Deutschland eine gründliche Überarbeitung nötig. Aber das ist sowieso ein Thema für sich.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist nur, dass ich dem Ehrlich-Forum engagiert bei der Lösung eines gewichtigen Problems zu helfen versuchte, obwohl ich zu der Zeit gar nicht Mitglied des Forums war.

Nachdem dieses Problem also ausgestanden war (wenn auch leider nicht mit dem erhofften Erfolg), konnte nun meine Rückkehr vorbereitet werden. Mir war klar, dass es sicher viele Leute im Forum gibt, die mit meiner Rückkehr nicht einverstanden sein könnten und Ärger machen könnten. Was bei meinen letzten Rückkehr-Versuch im September 2010 geschehen war, hatte ich nicht vergessen. Aber es gibt ja zum Glück noch Menschen, die zu mir stehen. Ich habe Freunde im Ehrlich-Forum, insbesondere Dani, Teajay, Bernd, Schneidi°, Vanessa, Sebi und Gänseblümchen. Diese Personen sind dafür, dass ich ins Ehrlich zurückkehre, und haben auch bereits zugesagt, mich bei meiner Rückkehr zu unterstützen. In der letzten Zeit stand ich mit diesen Personen regelmäßig in Verbindung. Schließlich vereinbarte ich mit ihnen für den Tag meiner Rückkehr den 25.01.2011, abends um 20.00 Uhr.

Den Abend des 25. Januar erwartete ich dann mit Spannung. Am meisten beschäftigte mich die Frage, wie die anderen Mitglieder des Forums auf meine Rückkehr reagieren würden. Ich war auf alles gefasst. Sogar darauf, dass mir wieder jemand die Polizei nach Hause schickt (wie es im letzten September geschehen war!), war ich vorbereitet. Ich wusste genau, was ich den Beamten sagen würde.

Mein Columbus-Avatar.

Dann ging es los: Kurz vor 20.00 Uhr wurde ich als „Columbus“ freigeschaltet. Ich füllte zuerst mein Profil aus, stellte ein Avatar und eine Signatur ein und eröffnete dann im Vorstellungsbereich einen Thread unter dem Titel „Ein neues Jahr, ein neuer Anfang, ... “, in welchem ich mich vorstellte. Ich gab mich – wie geplant – gleich als Cäsar zu erkennen, sprach ein paar versöhnliche Worte und bat darum, wieder neu und ohne Vorbehalte im Forum anfangen zu dürfen. Dani, Schneidi°, Vanessa und Gänseblümchen waren zur gleichen Zeit auch online, später auch Bernd. Sie begrüßten mich freundlich und wünschten mir viel Glück. Besonders Schneidi° gab sich sehr viel Mühe.
Die anderen Mitglieder des Forums nahmen meine Rückkehr vergleichsweise ruhig auf. Es gab zwar einige Äußerungen von Skepsis (z.B. STH und Julia), aber im Wesentlichen blieben alle sehr ruhig und sachlich – sogar Hamlet (!) – was mich wirklich auf sehr angenehme Weise überraschte. Es rastete niemand aus. Es fing niemand mit Beleidigungen oder Beschimpfungen an. Trotz Skepsis und Kritik von einigen Leuten wurde meine Rückkehr im Allgemeinen doch akzeptiert. Darüber war ich sehr erleichtert und froh. Wenn ich da an den letzten September denke .......


Ich öffnete ein kleines Fläschchen Sekt und blieb noch bis etwa 1.30 Uhr im Forum, bis ich schließlich zufrieden schlafen ging.

Am nächsten Tag telefonierte ich mit Schneidi° und er war wie ich der Meinung, dass die erste, die schwierigste Hürde genommen sei. Es würde zwar noch einige Zeit dauern, bis ich im Forum wieder voll integriert sei, aber dass Wichtigste sei, das der Neustart erst einmal geglückt ist.
Die Diskussionen zu meiner Rückkehr setzten sich dann noch in den nächsten Tagen fort. Es gab unterschiedliche Meinungen dazu, es wurde zum Teil kontrovers diskutiert, aber das alles lief recht ruhig und sachlich ab. Ich habe mir auch fest vorgenommen, mich nicht mehr provozieren zu lassen – ganz besonders nicht von Leuten wie Hamlet. Ich werde einfach mit Witz und Humor darauf reagieren – wenn überhaupt.
Wichtig ist aber, dass ich nun endlich wieder in meinem Lieblings-Lindenstraßen-Forum drin bin und zur Lindenstraße und zu anderen Themen des Lebens mitschreiben kann. Vor allem bin ich aber froh darüber, nun endlich wieder Bestandteil der Plattform zu sein, auf der viele schätzenswerte Menschen sind (von denen einige meine Freunde sind) und ich mit ihnen täglich kommunizieren kann. Endlich wieder!

Der Neustart ist geglückt !!!

Columbus ist an seinem Ziel angelangt!

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag 31.01.2011:

Rudolf S. erfuhr erst jetzt, dass ich wieder im Ehrlich-Forum bin. Seine Reaktion darauf war, seine Mitgliedschaft im Forum sofort zu beenden und sich löschen zu lassen.
Das ist vermutlich das Beste, was er tun konnte. Dieser Mann ist starrsinnig und unversöhnlich bis zum Geht-nicht-mehr. Man kann ihm nicht mehr helfen. Er konnte ohnehin zu den Diskussionen über die Lindenstraße nichts sinnvolles beitragen, sondern nur meckern, motzen und gegen Leute, die er nicht mag, hetzen. Vollends lächerlich jedoch wirkte sein schon seit längerer Zeit laufender Countdown, auch „rudolfhaftes Runterzählen“ genannt: Sobald er bei 0 ankommt, wollte er das Forum verlassen. Bei 5 war er schon. Als er jetzt von meiner neuen Anwesenheit im Forum erfuhr, ging alles ganz schnell:

4 - 3 - 2 - 1 - 0.

*****

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo caesar,

in der tat, die verwertungsrechte an den spycam bildern liegen tatsächlich beim wdr und nicht bei der vg-film. sorry, war mein fehler.

emz

Caesar hat gesagt…

Dieser Bericht hier hat laut Statistik zur Zeit die meisten Aufrufe von allen Berichten in diesem Blog. Das finde ich erstaunlich.

Doch wer ruft ihn auf, und warum? Das können doch nur Leute aus dem Ehrlich-Forum sein, nicht wahr? Nun frage ich mich natürlich, was die gerade an diesem Bericht so interessant finden, verglichen mit anderen, weitaus brisanteren Berichten (auch zum Thema Ehrlich)?

Ein wenig merkwürdig finde ich das schon ...

Caesar hat gesagt…

Aktueller Stand:

- "Die Rückkehr ins Ehrlich-Forum": 297 Seitenaufrufe

- "Der Solarkritiker": 63 Seitenaufrufe

- "Falschbeschuldigungen und Fehlurteile": 52 Seitenaufrufe

- "Justizopfer in den Tod getrieben!": 24 Seitenaufrufe

- "Bochum Kulinarisch 2012": 15 Seitenaufrufe

Merkwürdig ...

Kommentar veröffentlichen

Wichtiger Hinweis:

Wer einen Kommentar schreibt, muss einen Namen und eine URL oder Email-Adresse angeben.

Anonyme Kommentare werden hier NICHT mehr veröffentlicht.

----------------------------------------------------------------------------