Freitag, 9. Mai 2014

Neues im Fall Antonya

 
Wann dürfen die Schandorffs endlich nach Deutschland zurück?

Ich möchte an dieser Stelle kurz den aktuellen Stand der Dinge im Fall Antonya Schandorff bekanntgeben:

Dieser Artikel erschien im Weser-Kurier: 


Im April wurde den Eheleuten Schandorff das Sorgerecht für ihre Tochter Antonya zurückgegeben und es sah so aus, als könnte endlich doch noch alles gut werden und die Familie nach Deutschland zurückkehren. Doch leider wird daraus nichts, weil die deutsche Justiz einfach nicht klein beigeben und einen Fehler eingestehen will. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen die Eheleute Schandorff – man fasst es nicht!!! – wegen „Kindesentführung“, weil sie mit ihrer Tochter nach Polen geflüchtet sind, um sich und ihre Tochter zu schützen, nachdem ihnen das Sorgerecht entzogen worden war. Jetzt werden also die Opfer noch zu Tätern gemacht. Das ist ein unfassbarer Skandal.

Antonya hat Angst, dass ihre Eltern, falls sie nach Deutschland zurückkehren, ins Gefängnis gesperrt werden und Antonya dann wieder ins Heim muss. Darum kann die Familie nicht nach Deutschland zurück. Dem Vater geht dadurch der neue Job flöten, den er in Aussicht hatte.

Ich schreibe das, weil ich dringend Unterstützer für Antonya und ihre Familie suche. Der Terror dieses Staates gegen diese Familie muss endlich aufhören. Antonya und ihre Eltern wünschen sich nichts mehr, als zusammenbleiben zu können und endlich wieder ohne Angst vor staatlicher Willkür und Verfolgung hier in Deutschland in Frieden leben zu können.

Ich gehöre zu Antonyas Unterstützern und bitte jeden, der das hier liest, diesen – wahrhaft unfassbaren – Fall weiter zu verbreiten, durch Internet und Presse. Denn nur durch Öffentlichkeit kann man etwas erreichen. Die Familie braucht dringend Unterstützung. Außerdem möchte ich noch auf das Spendenkonto hinweisen. Bankverbindung:
Axel Schandorff-Rosenbrock / Dorthe Schandorff

IBAN oder Kontonummer:
PL98 1240 1880 1111 0010 5454 9859

BIC (Swift Code):
PKOPPLPW

Bank Pekao

Bitte helfen Sie Antonya.
 
*****

1 Kommentar:

mike körber hat gesagt…

Kommen sie bloß nicht zurück , denn die Strafanzeige steht ja noch wegen Kindesentziehung . Gehen sie nach Island oder sonst wo wo es sich gut lebt , eventuell Schweiz oder Irland . Bauen sie sich was neues auf , denn dort in Deutschland werden sie nicht mehr Glücklich . Haben gerade ähnliches gehabt , durch einen Nachbarn der sich sehr viel zusammen gereimt hat, stand auch das Jugendamt auf der matte . Wir konnten die gerade so Überzeugen das es nicht so ist , nur weil ich mal schimpfen musste . Ich wünsche ihnen alles gute für ihre Zukunft wo immer sie auch hin gehen.

Kommentar veröffentlichen

Wichtiger Hinweis:

Wer einen Kommentar schreibt, muss einen Namen und eine URL oder Email-Adresse angeben.

Anonyme Kommentare werden hier NICHT mehr veröffentlicht.

----------------------------------------------------------------------------